Oft wird bei künstlerischen Berufen die intensive Vorbereitung aus den Augen verloren, so dass Verwunderung über die Preise entsteht.

Der wesentliche Teil bei einer freien Trauzeremonie besteht für uns Redner darin, Euch intensiv kennenzulernen und Eure Ansprache zu schreiben. Hier findet Ihr die beispielhafte Kalkulation einer Traurede ohne musikalische Ausgestaltung für die Nebensaison, um unserer Arbeit etwas Transparenz zu verleihen.

1500 €

  • 7% Mehrwertsteuer etwa 105€

= 1495 €

  • 28 Arbeitsstunden à 50 € (ca. 30 € netto) : 1400 €

diese könnten typischerweise so aussehen:

  • 30 Minuten für das Kennenlerngespräch per Videocall
  • 1,5 Stunden für das Erstellen verschiedener Angebotsvarianten, Rückfragen, Nachkalkulation etc. und dem Anpassen der Fragebögen auf eure individuelle Situation
  • 2 Stunde für das Lesen und die Arbeit mit Euren Fragebögen
  • 2 Stunden für das erste Treffen
  • 1 Stunde Nacharbeitung des Gesprächs, Abtippen eventueller Aufnahmen und Nachbearbeitung der Notizen
  • 3 Stunden für Telefonate mit euren Trauzeugen, Freunden & der Familie – Whatsapp, Emailverkehr usw. mit Euch und Euren Vertrauen
  • 2 Stunden für das zweite Gespräch vor der Trauung
  • 10 Stunden für das Entwerfen, Schreiben und Einstudieren Eurer Ansprache
  • 2 Stunden für die Planung der eigentlich Zeremonie, Recherche über passende Rituale und Absprachen mit Euch und weiteren Dienstleistern (Musiker, Fotografen…)
  • 5 Stunden für Euren Hochzeitstag: Aufbau/ Abbau/ Soundcheck/ Hochzeitszeremonie

pauschal etwa 50 € Fahrtkosten zu den Treffen sowie der Hochzeit selbst (ausgehend also von maximal einer Entfernung von 50 km), darin ist nicht die Fahrtzeit enthalten

= 45 €

Der Restbetrag fließt vermutlich in klassische “Handlungskosten“:

  • hochwertiges Equipment, um Eure Trauzeremonie für alle hörbar zu machen
  • Kosten für Website, Domain, Google- & Instagram Werbung, Printmedien, Hochzeitsmessen…
  • professionelle Fotos, Videomaterial usw…
  • Diverse Printmedien wie Visitenkarten, Flyer etc., Goodies

Außerdem spannend: wenn ihr über einen Hochzeitsdienstleister oder eine Agentur weitere Künstler bucht, muss dieser einen sogenannten Künstlersozialkassenbeitrag abführen und nochmal 5 % mehr kalkulieren.